Archiv

Schülerwettbewerb 2015 - Impressionen

Schülerwettbewerb 2015: packendes Finale auf der BUGA in der Stadt Brandenburg - ein fotografischer Überblick

Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale
Schülerwettbewerb 2015 Finale

Volle Begeisterung bei strahlendem Sonnenschein: Die Teilnehmer des Schülerwettbewerbs 2015 der deutschen Landschaftsgärtner beim Finale auf der BUGA 2015 Havelregion. Aus ganz Deutschland waren die Landessieger des Kreativwettbewerbs mit ihren Betreuern in die Hansestadt gereist – und genossen ein Wochenende der besonderen Art im einzigartigen Ambiente der BUGA.

Schülerwettbewerb 2015 Finale

Glücklich: das Siegerteam des Schülerwettbewerbs 2015 der deutschen Landschaftsgärtner. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Heepen aus Bielefeld in Nordrhein-Westfalen, Antonia Heinisch, Jona Voss und Luca Broszeit mit ihrem Lehrer Karsten Große-Wöhrmann.

Schülerwettbewerb 2015 Finale

Freuen sich über einen „Baum des Jahres“, die Zweitplatzierten des Schülerwettbewerbs 2015 der deutschen Landschaftsgärtner, die Schüler der Realschule Plus aus Adenau, Lukas Hoffmann, Alexander Königs und Oliver Sot mit ihrer Lehrerin Eva Engelmann.

Schülerwettbewerb 2015 Finale

Auch die Drittplatzierten des Schülerwettbewerbs 2015 der deutschen Landschaftsgärtner gewannen einen „Baum des Jahres“, den Feld-Ahorn. Clara Tonne, Hannah Nettesheim und Lukas Dünnebeil, mit Lehrerin Jenny Heinemann, waren für das Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Stahnsdorf (Brandenburg) erfolgreich auf der BUGA an den Start gegangen.

Ausführliche Informationen zum Finale in der Rubrik Presse.

Schülerwettbewerb 2015 - Einsendungen

Schülerwettbewerb 2015: beeindruckende Einsendungen – eine Auwahl 

Hoch motivierte Teilnehmer – kreative Einsendungen

Auch für den Schülerwettbewerb 2015 haben sich wieder deutschlandweit junge Menschen alleine oder gemeinsam in Teams kreativ „ins Zeug gelegt“ – und den Juroren die Auswahl auf Landesebene nicht leicht gemacht.

Von Bayern bis Schleswig-Holstein, konstruktiv und kreativ haben Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 sich mit dem Beruf "Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau", kurz Landschaftsgärtner, auseinandergesetzt – eine Auswahl der Einsendungen:

https://www.youtube.com/watch?v=skMRVZeXumk– ein Beitrag von Xhyla Musliu, Johann-Riederer-Schule Hauzenberg.

https://www.youtube.com/watch?v=_mCjaAdDa_Y– ein Beitrag der neunten Klasse des Gymnasiums Heepen.

https://www.youtube.com/watch?v=m9MGOpdqMQU– ein Beitrag zweier Schülerinnen aus dem Schulgarten des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen.  

https://www.youtube.com/watch?v=kgndDqF9qkc – ein Beitrag vom FKG Göttingen, Wahlpflicht-Kurs "Mensch in der Natur" (7. Klasse).

https://www.youtube.com/watch?v=CvX8z6vPwMI – ein Beitrag der Montessori-Schule Göttingen.

Schülerwettbewerb 2013

Rückblick – das war der Schülerwettbewerb 2013: 

Schülerwettbewerb 2013 – eine Initiative der deutschen Landschaftsgärtner für Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen der Jahrgangsstufen 7 bis 10.

Der Schülerwettbewerb der deutschen Landschaftsgärtner 2013 ist mit einem tollen Finale bei strahlendem Sonnenschein auf der internationalen Gartenschau in Hamburg (igs) zu Ende gegangen.

Gymnasium Ernestinum aus Celle siegt in Hamburg!

Auf dem zweiten Rang folgte die Geschwister-Scholl-Schule aus Blieskastel im Saarland. Dritter wurde die hessische Henry-Benrath-Schule, Friedberg.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Schülerinnen, Schülern und ihren Betreuern, für das große Engagement beim landschaftsgärtnerischen Kreativwettbewerb.

Schülerwettbewerb 2013
Ausführliche Informationen und Bilder zum Finale 2013 finden sich hier.

Bewegung + Begegnung =
Unser Schulhof

Unter diesem Motto startete der Schülerwettbewerb im Laufe des Jahres 2012, endet die Teilnahmefrist am 28. Februar 2013 und folgte das große Finale auf der internationalen Gartenschau Hamburg 2013.

 

Schülerwettbewerb 2011

Spannend bis zum Schluss – der Schülerwettbewerb 2011

Presseinformation vom Mai 2011

Bundeswettbewerb auf der BUGA Koblenz 2011
Siegerteam des Gymnasium Heepen aus Bielefeld erhält Preisgeld von EUR 5.000

Koblenz. Die drei Schüler des Gymnasium Heepen aus Bielefeld haben es geschafft! Beim Bundesentscheid des Schülerwettbewerbes "Unser Schulhof - wir sehen rot GRÜN" haben sie am 21. Mai auf der BUGA Koblenz im Rahmen einer Landschaftsgärtner-Olympiade den ersten Platz belegt. Damit ließen sie bei der Aktion der deutschen Landschaftsgärtner acht Gymnasien und zwei Schulen des mittleren Schulabschlusses aus ganz Deutschland hinter sich. Das Leistungsorientierte Schulzentrum RegioGymnasium aus Neubrandenburg und die Theodor-Storm-Schule aus Husum belegten den zweiten und dritten Platz.

Die landschaftsgärtnerischen Disziplinen
Insgesamt traten elf Schülerteams in sieben verschiedenen Disziplinen aus dem Arbeitsleben eines Landschaftsgärtners gegeneinander an. Handwerkliches Geschick war beim Pflastern einer Miniterrasse und dem Bauen eines Pflanzenbretts aus Holz gefragt. Auf räumliches Vorstellungsvermögen, die Mathematischen Kenntnisse und das allgemeine Wissen über den Beruf kam es bei weiteren Stationen der Olympiade an. Die kreative Leistung bei der Frage nach Ideen zur Schulhofgestaltung war überwältigend. Zehn ausgewählte Pflanzen mit Wuchsform, Blüten und Blättern zuzuordnen, fiel einigen Schülern jedoch schwer. "Woher sollen wir die auch kennen?" scherzten die Schüler, "Auf unserem Schulhof sind uns die noch nicht begegnet, aber auch deswegen sind wir hier angetreten."

Mit Erfolg! Das Bundessiegerteam des Gymnasium Heepen aus Bielefeld, vertreten durch die drei Schüler Hendrik Büker, Matthis Neufeld und Marlon Husstegge, erhielt den vom Ausbildungsförderwerk Garten- und Landschaftsbau gestifteten Geldbetrag von 5.000 Euro. Mit Hilfe von Experten für Garten- und Landschaft können sie ihre Forderung nach mehr Grün im Schulhof nun in die Tat umsetzen. Die zweit- und drittplatzierten Schulen aus dem Leistungsorientierten Schulzentrum RegioGymnasium, Neubrandenburg und der Theodor-Storm-Schule, Husum, bekommen jeweils einen "Baum des Jahres 2011" - die Elsbeere - auf ihren Schulhof gepflanzt.

Mehr grün gefragt
Deutschlandweit waren die Jahrgangsstufen 7-10 der allgemeinbildenden Schulen aufgerufen, beim Schülerwettbewerb "Unser Schulhof - wir sehen rot GRÜN" teilzunehmen. Dazu hatte nicht etwa die Verbindung der Augenärzte und Optiker eingeladen, sondern das Ausbildungsförderwerk des Garten- und Landschaftsbaus (AuGaLa), das auf Landesebene durch die (Fach-) Verbände des Garten- Landschafts und Sportplatzbaus vertreten wird.

Als Wettbewerbsbeitrag war gefordert, eine kreative Gemeinschaftsaktion mit einem aussagekräftigen Foto zu belegen und einem kurzen, "knackigen" Text zu zeigen, warum gerade ihr Schulhof mehr grün benötigt. Mit guten Ideen und etwas Glück konnte man sich auf Landesebene qualifizieren, um dann im 3er Team am Bundeswettbewerb teilzunehmen.

Großer Bedarf sichtbar
Zahlreiche Schulen haben sich beteiligt und dabei wurde großer Bedarf sichtbar. "Schüler brauchen ein nutzbar gestaltetes Umfeld, um sich ihren Bedürfnissen gemäß verhalten und entwickeln zu können. Dazu gehören für die jüngeren Schüler Raum für Bewegung und Aktivitäten und für die älteren Semester vor allem Sitzgelegenheiten und Rückzugsmöglichkeiten", sagte der Ausbildungsbeauftragte der Landschaftsgärtner aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland Alexander Mock bei der Begrüßung der Teilnehmer zu Beginn der Landschaftsgärtnerolympiade.

Siegerehrung im Haus der Landschaft im Festungspark Ehrenbreitstein
Um 15:15 Uhr war es dann soweit: der Präsident des Landesverbandes Rheinland-Pfalz und Saarland, Rafael Carentz, überreichte allen Teilnehmern eine Urkunde und den Siegern 1-3 der Olympiade die jeweilige Medaille für ihre hervorragenden Ergebnisse in den Arbeitsgebieten der Landschaftsgärtner. Wir sind davon überzeugt, dass alle Beteiligten diesen Wettbewerb in guter Erinnerung behalten werden und viel über den Beruf des Landschaftsgärtners erfahren haben.

Die Landessieger des Wettbewerbs 2011 finden sich hier

Impressionen vergangener Wettbewerbe finden sich hier.